Durchgezappt: NDR Magazin berichtet über Vattenfalls Rechtsverstöße und den Hamburger Volksentscheid

logo_rgb_balkenDas Medienmagazin Zapp berichtet über Vattenfall und die wiederholten Rechtsverstöße des Stromkonzerns. Wie hier auf umweltfairaendern.de bereits berichtet, ermittelt die Bundesnetzagentur in mehreren Fällen gegen Vattenfall. Nun widmet sich der NDR den Vorfällen. Mit massivem Werbeaufwand kämpft das Unternehmen gegen die drohende Rekommunalisierung der Energienetze für Strom und Fernwärme nach einem erfolgreichen Volksentscheid am 22. September in Hamburg.

Der (gesendete) Bericht aus dem NDR-Magzin Zapp steht hier online.

Siehe auch: Legal – Illegal: Vattenfall – Gezielter Rechtsverstoß? Die Hamburger SPD schweigt

Außerdem online verfügbar das Interview mit Carola Ensslen (SPD), die in den Medien (Bild etc.) und aus den eigenen Partei-Reihen heftig unterhalb der Gürtellinie angegriffen wurde, nachdem sie sich öffentlich für den Volksentscheid und in der SPD für eine offene Debatte ausgesprochen hatte. Das Interview des ZAPP-Magazin ist hier online.

Siehe auch: Volksentscheid Energienetze Hamburg – SPD-Spitze zeigt dünne Nerven

Ebenso online steht das Interview mit Günther Hörmann von der Verbraucherzentrale Hamburg und Vertrauensperson des Volksentscheids „Unser Hamburg – Unser Netz“. Hörmann erläutert darin, wie Vattenfall permanent gegen Rechtsvorschriften verstößt und warum der Volksentscheid ein gutes Geschäft für Hamburg wäre. Hier online.

Siehe auch: SPD und Energienetze Hamburg – Machtpolitik statt gute Geschäfte für die Stadt Hamburg und die BürgerInnen!

Außerdem:

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen