Das Bürgertum übt Stilkritik: Abendblatt über modische Abweichler im Bundestag

Laut Abendblatt: Stilblüte im Bundestag - Hubertus Zdebel
Laut Abendblatt: Stilblüte im Bundestag – Hubertus Zdebel

„Fällt auf: Hubertus Zdebel von den Linken“. So steht es unter einem Foto im Hamburger Abendblatt. Politik als Form und Abweichung von der Norm (nicht schlecht oder?). Das Hamburger Abendblatt weiß sich im Sommerloch zu beschäftigen. Jetzt sind es die „modischen Abweichler im Bundestag„. Vielleicht übt das Abendblatt sogar stille Kritik am Konformationszwang im Bundestag: „Parlamentarier scheinen sich auch optisch einem Fraktionszwang zu unterwerfen. Doch es gibt sie, die Politiker, die sich etwas trauen. Das kann allerdings auch gründlich schief gehen.“ Korrespondieren Form und Inhalt? Und darf man von Äußerlichkeiten auf innere Werte schließen, lieber „Totalreporter“ Frédéric Schwilden? Und ist hier wirklich ihr Foto bei Twitter? Wollen wir darüber reden? (*)

Hier zu sehen: Lange Haare und Zopf. Zdebel (Links - wo sonst) am AKW Brokdorf.
Hier zu sehen: Lange Haare und Zopf. Zdebel (Links – wo sonst) am AKW Brokdorf.

Weiß man nicht so genau. Was das Abendblatt aber offenbar in dösiger Sommerhitze völlig übersieht, ist die revolutionäre Aufhebung des Krawattenzwangs, bei dem dieser oben genannte Zdebel auch seinen Finger im Spiel hatte, um seinen Hals zu schützen. „Kleiderordnung: Bundestag schafft Krawattenzwang für Schriftführer ab„, titelte denn auch der Spiegel im Februar 2014 und berichtete: „Vor allem Linke und Grüne hatten zuletzt nur schwer Abgeordnete gefunden, die sich dem Krawattenzwang fügen wollten.“ Das ganze war perfide eingefädelt, wie n-tv schon im Dezember 2013 schrieb: Die Neulinge Alexander Neu und Hubertus Zdebel begrüßten ihre Fraktionskollegen nämlich mit einem ungewöhnlichen Brief. Sie freuen sich auf die Zusammenarbeit, schrieben die beiden. Und, dass sie im Bundestag keine Krawatten tragen wollen. Auch nicht, falls sie als Schriftführer eingeteilt werden sollten.“

(*) Der hier bloggende Schreiberling – das darf nicht unerwähnt bleiben – ist in seinem sonst sehr modisch geprägten zweiten Leben demnächst kurzhaariger wissenschaftlicher Mitarbeiter des langhaarigen und krawattenlosen Bundestagsabgeordneten Hubertus Zdebel.

 

Print Friendly, PDF & Email

1 Gedanke zu „Das Bürgertum übt Stilkritik: Abendblatt über modische Abweichler im Bundestag

Kommentar verfassen