Die Opfer der Atomindustrie – Ein Fallbericht über kranke Arbeitnehmer in Deutschland

Über drei ehemalige Beschäftigte, die möglicherweise durch ihre Tätigkeiten beim Rückbau von Atomanlagen durch eine Strahlenbelastung erkrankten, hatte umweltFAIRaendern bereits berichtet. Unter dem Titel „Die Opfer der Atomindustrie – Ein Fallbericht über kranke Arbeitnehmer in Deutschland“ haben  Prof. Dr. Inge Schmitz-Feuerhake, Prof. Dr. Rainer Frentzel-Beyme und Roland Wolff nun einen umfassenden Bericht auf dem Inernetportal „Offene Akademie“ (PDF) veröffentlicht. Bislang wird den Beschäftigten, die u.a. am Rückbau der Siemens-Plutoniumfabrik in Hanau beteiligt waren, die Anerkennung ihrer Krebserkrankungen als berufsbedingt verweigert. Die Berufsgenossenschaften bestreiten einen Zusammenhang. Der Bundestag hatte jüngst Änderungen bei der Anerkennung von Berufserkrankungen beschlossen (siehe auch Ärzteblatt), die von den Linken kritisiert wurden (PDF).

Print Friendly, PDF & Email