Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V.
Prinz-Albert-Str. 73, 53113 Bonn,
Fon 0228-21 40 32, Fax 0228-21 40 33
BBU

 

 

Übersicht

Geplanter Export Hanauer Plutonium-Anlage nach China /
Kritische Gegenanträge von BBU und BUND LV Hessen auf SIEMENS AG Aktionärs-Hauptversammlung am 22.01.04 in München geplant /
Umweltverbände erheben schärfsten Protest !

Rechtzeitig zur nächsten Aktionärs-Hauptversammlung der SIEMENS AG am 22.01.04 in München, Olympia-Park, 10 h 00, werden Kritische-Einzel-Aktionäre des BBU, Bonn und BUND LV Hessen nicht nur schärfsten Protest erheben, sondern auch Gegenanträge wegen des geplanten Exportes der demontierten Plutonium/Uran-Brennelement-Fabrik stellen.
Zudem wird Antrag auf Nichtentlastung von Vorstand und Aufsichtsrat gestellt.

Die Umweltverbände appellieren dringend an die SIEMENS Geschäftsführung - insbesondere an den SIEMENS-Vorstand Dr. Heinrich von Pierer - einmal daran zu denken, daß China weltweit nicht nur laufend Verstöße gegen die Menschenrechte vorgeworfen werden, sondern auch, daß gegen China ein Waffenembargo verhängt wurde und daß China sich nicht den Kontrollen der I.A.E.O. (Internationale-Atom-Energie-Organisation) unterworfen hat.

Sollte die SIEMENS AG den Hanauer-Plutonium-Anlagen-Export trotzdem realisieren, würde damit weltweit nicht nur Ansehen der SIEMENS AG, sondern auch der Bundesrepublik Deutschland schweren Schaden nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

BBU e.V.

BUND Hessen e.V.

(Eduard Bernhard, Vorstandsmitglied)

Michael Rothkegel (Geschäftsführer)