Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V.
Prinz-Albert-Str. 73, 53113 Bonn,
Fon 0228-21 40 32, Fax 0228-21 40 33
BBU

 

 

Übersicht

BBU lehnt Weiterbau der A 33 ab /
Erörterungstermin beginnt heute in Gütersloh

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) e. V. mit Sitz in Bonn lehnt den Weiterbau der Bundesautobahn 33 (A 33) ab. Anläßlich des Erörterungstermins, der am heutigen Montag in Gütersloh beginnt, bekräftigt der BBU seine Forderung nach einer generellen Energiewende - weg vom Autoverkehr und hin zum verstärkten Einsatz von Bussen und Bahnen, auch im Güterbereich. Der BBU ruft alle Betroffenen dazu auf, bei dem mehrtägigem Erörterungstermin ihre Ablehnung der A 33 zum Ausdruck zu bringen.

Gegen den geplanten Weiterbau der A 33 von Halle nach Borgholzhausen sind über 17.000 Einwendungen erhoben worden, die ab heute in der Stadthalle Gütersloh erörtert werden sollen. Als Vertreter des BBU nimmt heute auch BBU-Vorstandsmitglied Udo Buchholz an dem Erörterungstermin teil. In einer Presseinformation kritisierte Buchholz vorab, daß mit dem Weiterbau der A 33 Schäden in Natur und Umwelt entstehen würden (z. B. durch Brückenbauwerke und Flächenversiegelungen), die nicht ausgleichbar und damit nicht hinnehmbar sind. Hinzu kommt die Belastung der TrassenanwohnerInnen durch Lärm und Abgase. Buchholz wörtlich: "Die bisherigen Belastungen der Bevölkerung durch den Autoverkehr müssen sicherlich reduziert werden. Hierfür sind neue und bessere Bus- und Bahnverbindungen jedoch wirkungsvoller als eine neue Autobahn."

Der BBU begrüßt die Absicht der Aktionsgemeinschaft gegen die A 33, in Kooperation mit dem NRW-Landesverband des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND), notfalls auch juristisch gegen den Weiterbau der A33 vorzugehen. Der BBU ruft daher dazu auf, bereits jetzt mit kleinen und großen Spenden den möglicherweise bevorstehenden juristischen Weg absichern zu helfen. Spenden können auf das Konto des BUND KG/GT bei der Volksbank Halle/W. Nr. 107 133 700, BLZ 480 620 51 eingezahlt werden. Stichwort: "A 33-Aktionsbüro".