Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V.
Prinz-Albert-Str. 73, 53113 Bonn,
Fon 0228-21 40 32, Fax 0228-21 40 33
BBU

 

 

Übersicht

BBU fordert sofortige Stilllegung aller Urananreicherungsanlagen – weltweit ! Samstag: Demonstrationen in Gronau und Almelo

(Gronau/Bonn, 20.04.06) Bei den grenzüberschreitenden Protestaktionen gegen die Urananreicherungsanlagen in Deutschland (Gronau) und in den Niederlanden (Almelo) am kommenden Samstag (22.4.) wird auch Udo Buchholz, Mitglied des Geschäftsführenden BBU-Vorstands, Redebeiträge halten. In Gronau beginnt die Auftaktkundgebung um 11.30 Uhr beim Alten Rathausturm (Bahnhofstraße / Neustraße). Eine weitere Kundgebung beginnt um 14 Uhr an der niederländischen Urananreicherungsanlage in Almelo, der sich ein Demonstrationszug in die Innenstadt von Almelo anschließt.

Die Urananreicherungsanlagen in Gronau und Almelo werden beide vom Urenco-Konzern betrieben. Beide Anlagen sollen massiv ausgebaut werden, um noch mehr Uranbrennstoff für Atomkraftwerke zu produzieren. Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) e. V. lehnt den Ausbau der Anlagen ab und fordert insgesamt die sofortige Stilllegung aller Urananreicherungsanlagen.

Der Betrieb der Anlagen ist auch im deutsch-niederländischem Grenzgebiet mit hochgefährlichen Urantransporten verbunden. Noch am gestrigen Mittwoch ist ein Bahntransport mit rund 1000 Tonnen Uranhexafluorid von Gronau Richtung Russland gestartet. Der BBU setzt sich gegen diese Transporte zur Wehr und weist letztlich darauf hin, dass die Entsorgung von Urananreicherungsanlagen ungelöst ist und dass sie grundsätzlich zur Produktion von Bomben-Uran genutzt werden können - nicht nur im Iran.

Den kompletten Aufruf zu den Demonstrationen am Samstag gibt es im Internet unter
http://www.bbu-online.de/Termine/Aufruf.htm

Weitere Informationen zum Ablauf der Demonstrationen gibt es vor Ort beim Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau unter Tel. 02562-23125.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Den  Aufruf der AUA - Anti-Urenco Alliantie / Anti-Urenco Allianz zur Teilnahme an der Demonstration Gronau / Almelo unterstützen bisher folgende Initiativen und Verbände: Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen, Alte Anti-AKW-Gruppe Ammerland/Oldenburg, Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau, Bürger gegen Atomreaktor Garching e. V., Bürgerinitiative Umweltschutz Hamm e. V., Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) e. V., Elternverein Restrisiko Emsland e. V.; Friedensbüro Hannover, Grafschafter Bürgerinitiative Umweltschutz (GBU) e. V., Natur- und Umweltschutzverein Gronau (NUG) e. V., Nederlands Euregionaal Nucleair Overleg (NENO), SOFA – Gruppe für den sofortigen Atomausstieg Münster, WigA - Widerstand gegen Atomanlagen (Münster)

Die Demonstration unterstützen auch folgende Parteigliederungen und Wähler/innen-Gemeinschaften: Bündnis 90/Die Grünen/GAL Münster, Bündnis 90/Die Grünen KV Wesel, Die Linke – KV Wesel, Die Linke. Offene Linke Liste Moers, GAL-Fraktion im Rat der Stadt Gronau, Grüne Jugend NRW, UWG-Fraktion im Rat der Stadt Gronau