Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V.
Prinz-Albert-Str. 73, 53113 Bonn,
Fon 0228-21 40 32, Fax 0228-21 40 33
BBU

 

 

Übersicht

AKU Gronau und BBU solidarisieren sich mit angeklagtem Münsteraner Atomkraftgegner

(Gronau/Bonn, 22.01.07) Der Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau weist darauf hin, daß am heutigen Montag, 22. Januar, ab 13.30 Uhr vor dem Amtsgericht Ahaus (Sümmermannplatz 1, Raum 221) ein Strafverfahren im Zusammenhang mit den Castor-Atommülltransporten von Rossendorf nach Ahaus (2005) stattfindet. Einem Atomkraftgegner aus Münster wird vorgeworfen, er hätte im Juni 2005 eine spontane Schülerdemonstration angezettelt und durchgeführt. Der AKU Gronau ist der Auffassung, daß mit diesem Verfahren gerade jüngere Atomkraftgegnerinnen und Atomkraftgegner von der Teilnahme an Demonstrationen gegen Atomanlagen und Atomtransporte abgeschreckt werden sollen. Der AKU Gronau solidarisiert sich mit dem Angeklagten und hofft, daß das Strafverfahren zur vollsten Zufriedenheit des angeklagten Atomkraftgegners eingestellt wird.

Der AKU Gronau betont, daß der Verlauf des Strafverfahrens auch auf Bundesebene mit großem Interesse beobachtet wird. So wird auch ein Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) e. V. als solidarischer Beobachter an dem öffentlichem Prozesstermin teilnehmen. Dem BBU gehören u. a. auch der AKU Gronau und die Bürgerinitiative „Kein Atommüll in Ahaus“ an.