Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V.
Prinz-Albert-Str. 73, 53113 Bonn,
Fon 0228-21 40 32, Fax 0228-21 40 33
BBU

 

 

Übersicht

BBU: Sonntag (01.07.07) Protest vor Atomanlagen

(Bonn, 30.06.07) Nach den jüngsten Störfällen bei den norddeutschen Atomkraftwerken Krümmel und Brunsbüttel hat der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) die sofortige Stilllegung aller Atomanlagen gefordert. Angesichts der jüngsten Störfälle ruft der Umweltverband, in dem zahlreiche Bürgerinitiativen und Umweltorganisationen organisiert sind, zum verstärkten Protest gegen alle Atomanlagen und auch gegen die häufig stattfindenden, hochgefährlichen Atomtransporte auf.
Der BBU weist darauf hin, dass am Sonntag (1. Juli) vor dem Atomkraftwerk Krümmel eine Protestaktion mit Kundgebung stattfinden wird. Beginn ist um 14.00 Uhr. Zur Teilnahme rufen norddeutsche AtomkraftgegnerInnen auf. Gleichzeitig, so der BBU, findet ebenfalls am Sonntag vor der einzigen deutschen Urananreicherungsanlage im westfälischen Gronau ab 14.00 Uhr der traditionelle Sonntagsspaziergang statt. Seit über 20 Jahren treffen sich Anti-Atomkraft-Initiativen aus verschiedenen Städten jeweils am ersten Sonntag im Monat an der UAA zum Dauerprotest. In der Gronauer Uranfabrik wird Natururan für den Einsatz in Atomkraftwerken vorbereitet. Erst kürzlich wurde bekannt, dass es in vergleichbaren russischen Urananreicherungsanlagen drei Tote gegeben hat.

Weitere Informationen zu den Todesfällen in Russland gibt es im Internet unter http://www.bbu-online.de/presseerklaerungen/prmitteilungen/PR%202007/13.06.htm. Informationen zum Stromwechsel (weg von Atomstromanbietern) gibt es beim BBU unter http://www.bbu-online.de/EWS/EWS1.htm.