Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V.
Prinz-Albert-Str. 73, 53113 Bonn,
Fon 0228-21 40 32, Fax 0228-21 40 33
BBU

 

 

Übersicht

Gemeinsam gegen Atomwaffen - Auf nach Büchel !
Auch der Umweltverband BBU ruft zur Teilnahme an der morgigen Demonstration (30.08.) auf

(Bonn, 29.08.09) Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) e. V. ruft zur Teilnahme an der morgen stattfindenden Demonstration für den Abzug der vermutlich letzten 20 Atomwaffen aus Deutschland auf. Gelagert werden die Atomwaffen im Fliegerhorst Büchel (Rheinland-Pfalz). Die Demonstration beginnt am Samstag (30.08.) um 12.30 Uhr in Büchel mit einer Auftaktkundgebung im Gewerbegebiet West. Zur Teilnahme an Demonstration rufen zahlreiche Initiativen und Verbände der Friedensbewegung auf.

In dem Aufruf zur Teilnahme an der Demonstration heißt es: „Immer noch besteht die Gefahr eines Atomkrieges aus Versehen: durch einen technischen Fehler oder durch menschliches Versagen. Obwohl Atomwaffen grundsätzlich völkerrechtlich geächtet sind, werden bestehende Atomwaffenbestände nicht weiter vernichtet, sondern modernisiert. Obwohl schon die Drohung mit dem Einsatz der Atomwaffen ein Verbrechen an der Menschheit ist, wollen weitere Staaten ebenfalls Atomwaffen.“

Den vollständigen Demonstrationsaufruf und weitere Hintergrundinformationen zur Demonstration und zum Atomwaffenstandort Büchel findet man im Internet unter http://www.atomwaffenfrei.de/vor_der_eigenen_tuere_kehren/index.html). Zu finden sind dort auch die Abfahrtzeiten von Sonderbussen aus verschiedenen Bundesländern. Telefonische Auskünfte gibt es beim Trägerkreis „Atomwaffen abschaffen“ unter Tel. 0711-2155112.

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) e. V. ist Teil der weltweiten Friedensbewegung. Er lehnt sowohl die militärische als auch die sogenannte „friedliche“ Atomenergienutzung generell ab. Informationen zu den Aktivitäten des BBU gibt es im Internet unter http://www.bbu-online.de und telefonisch unter Tel. 0228-214032.