Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V.
Prinz-Albert-Str. 55, 53113 Bonn,
Fon 0228-21 40 32, Fax 0228-21 40 33
BBU

 

 

Übersicht

BBU gegen Atomwaffen und für sofortigen Atomausstieg
Aufruf zu Demonstrationen anlässlich des Tschernobyl-Jahrestages

(Bonn, Washington, Ahaus, Biblis, Gorleben, Krümmel, Brunsbüttel, 13.04.2010) Vor dem Hintergrund des sogenannten „Atom-Gipfels“ in Washington hat der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) mit Sitz in Bonn zu breiten Protesten gegen jegliche Nutzung der Atomenergie aufgerufen. Der BBU lehnt die Produktion, den Besitz und den Einsatz von Atomwaffen generell für jeden Staat ab und fordert weltweit die sofortige Stilllegung aller Atomanlagen. Nach Angaben des BBU sind sogenannte zivile und militärische Atomanlagen zwei Seiten einer Medaille. Wer beispielsweise im Besitz einer Urananreicherungsanlage ist, verfügt damit über die Technik, Uran für Atomkraftwerke, aber auch für Atomwaffen, anreichern zu können. Dies gilt für Urananreicherungsanlagen im Iran ebenso, wie in Deutschland, in den USA, in Russland und anderswo.

Gemeinsam mit vielen Bürgerinitiativen und Verbänden ruft der BBU zur Teilnahme an den Anti-Atomkraft-Demonstrationen anlässlich des Tschernobyljahrestages auf. Am 26. April ist der 24. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Aus diesem Anlass finden am Samstag, 24. April, bundesweit mehrere große Anti-Atomkraftdemonstrationen statt. Regional verteilt findet im Westen eine Demonstration in Ahaus statt, dort befindet sich ein Castor-Atommüll-Lager und im benachbarten Gronau die bundesweit einzige Urananreicherungsanlage. Im Süden soll das Atomkraftwerk Biblis umzingelt werden und in Norddeutschland sollen die Atomkraftwerke Brunsbüttel und Krümmel mit einer Menschenkette verbunden werden. Bereits am 21. April wird ein Protest-Treck in Gorleben starten, der am 24. April das Atomkraftwerk Krümmel erreichen wird.

Udo Buchholz vom BBU-Vorstand: „Der Widerstand gegen die Atomenergienutzung ist lebhaft und bunt. Der BBU setzt sich gegen angedachte AKW-Laufzeitverlängerungen zur Wehr und kämpft für den atomaren Sofortausstieg. Die Atommüllberge dürfen nicht weiter wachsen!“

Weitere Informationen über den BBU gibt es im Internet unter www.bbu-online.de, telefonisch unter 0228-214032.

Informationen zu den Anti-Atomkraftprotesten am 24. April gibt es unter www.kein-castor-nach-ahaus.de (Demonstration in Ahaus), www.kruemmel-treck.de (Treck von Gorleben nach Krümmel), www.anti-atom-umzingelung.de (Umzingelung AKW Biblis), www.anti-atom-kette.de (Menschenkette von Krümmel über Hamburg nach Brunsbüttel).