Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V.
Prinz-Albert-Str. 55, 53113 Bonn,
Fon 0228-21 40 32, Fax 0228-21 40 33
BBU

 

 

Übersicht

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz und Umweltschutz-Bürgerinitiativen trauern um Ingo Gödeke

(Bonn, Karlsruhe 29.03.2010) Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) und Umweltschutz-Bürgerinitiativen trauern um Ingo Gödeke aus Karlsruhe, der am 21. März 2010 viel zu früh im Alter von 52Jahren gestorben ist. Wir trauern um einen ganz besonderen Menschen, der bundesweit Achtung und Anerkennung erfahren hat, und dessen Tod derzeit vielerorts bei Bürgerinitiativen und Umweltverbänden Trauer und Bestürzung auslöst. Unser Mitgefühl gilt den Menschen, denen sich Ingo besonders verbunden gefühlt hat.

Erst vor kurzer Zeit hatte Ingo Gödeke seinen Bekannten und Freunden mitgeteilt, dass er Lungenkrebs hat. Ingos Freunde und Bekannte hatten dennoch die Hoffnung, noch viel Zeit mit ihm verbringen zu können - sein Tod kam für viele überraschend und erschütternd. Er hatte noch mit einer Chemotherapie begonnen, doch sie konnte ihm nicht mehr helfen.

Ingo Gödeke war Mitglied des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) und hat Bürgerinitiativen und Umweltverbände im Widerstand gegen Müllverbrennungsanlagen, Abfallmitverbrennungsanlagen, Kohlekraftwerke und andere Gesundheit gefährdende Großprojekte unterstützt. Durch seine umfangreichen, detaillierten und sachkompetenten Stellungnahmen wie auch in tagelangen Erörterungsterminen hat er die Betreiber und Planer dieser Anlagen in Bedrängnis gebracht und die Genehmigungsbehörden überzeugt. Seine Arbeit hat dazu geführt, dass umweltschädliche Anlagen nicht errichtet wurden oder nur mit zahlreichen Auflagen genehmigt wurden. Die BUND-Kreisgruppe Goslar schreibt über Ingo auf ihrer Homepage: „Er hat bundesweit erfolgreich an zahlreichen Erörterungsterminen teilgenommen und konnte für unsere Sache bei diversen Projekten schon gute Erfolge erzielen unter anderem in Karlsruhe, Großenlüder in Osthessen, Ettenheim bei Freiburg, Wetzlar und Ahrental in Österreich.“ Noch kurze Zeit vor seinem Tod hat Ingo Bürgerinitiativen beraten und unterstützt.

Wir werden Ingo Gödeke mit seiner freundlichen, stets hilfsbereiten und konsequenten Art vermissen. Er hinterlässt eine Lücke, die nur schwer zu füllen sein wird. Die Unterstützung, die er umweltbewegten Gruppen und Menschen nahezu rund um die Uhr geboten hat sollte uns Verpflichtung sein, in seinem Sinne weiter engagiert der bedrohten Umwelt eine Lobby zu bieten.

Foto von Ingo Gödeke: http://www.goedeka.de/ingoface.JPG

Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) e. V., Prinz-Albert Straße 55, 53113 Bonn, 0228-214032, www.bbu-bonn.de, bbu-bonn@t-online.de.