Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz e.V.
Prinz-Albert-Str. 73, 53113 Bonn,
Fon 0228-21 40 32, Fax 0228-21 40 33
BBU
Übersicht

Offener Brief des BBU an Bundesumweltminister Jürgen Trittin

 

Herrn
Bundesumweltminister Jürgen Trittin
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
D – 53175 Bonn

Telefax (0228) 305 3225

Bonn, 27.03.02

 

Unabsehbare Sicherheitsrisiken durch schwere Korrosionsschäden auch in deutschen Atomkraftwerken ?

(s. dpa-Meldung in FR v. 27.03.02 "Rost in Atommeiler löst landesweite Überprüfung aus")

 

 

Sehr geehrter Herr Bundesminister Trittin,

unter Bezug auf obige besorgniserregende Medienmeldung fragen wir hiermit an, ob Ihrem Ministerium der geschilderte Vorgang bekannt ist und ob in deutschen Druckwasserreaktoren mit längeren Laufzeiten (über 20 Jahren) ebenfalls derartig schwere besorgniserregende Korrosionsschäden (Abdeckung des Reaktordruckbehälters wurde durch Säureeinwirkung von 15 cm bis auf 1,3 cm zerstört !) aufgetreten oder zu befürchten sind.

Wir stellen hiermit den Antrag auf schnellstmögliche Information der Öffentlichkeit und bitten um Mitteilung, ob Sie ggf. durch die Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) Köln bzw. Reaktorsicherheitskommission (RSK) eine sofortige Überprüfung und ggf. auch entsprechende Maßnahmen zur Vorbeugung derartiger Sicherheitsrisiken veranlassen werden.

 

Mit bestem Dank

BBU e.V.

(Eduard Bernhard, Vorstandsmitglied und Atompolitischer Sprecher)