Stromnetz Hamburg – 48 Millionen Euro Gewinn für Vattenfall

robinwood-tchuess-vattenfallDer NDR meldet: „Das Hamburger Stromnetz hat im vergangenen Jahr einen Gewinn von 48 Millionen Euro vor Steuern abgeworfen. Damit habe die Stromnetz Hamburg GmbH ein außergewöhnlich gutes Jahresergebnis erzielt, teilte das Unternehmen am Donnerstag – drei Tage vor dem Volksentscheid über den Rückkauf der Energienetze in der Hansestadt – mit. Der Umsatz betrug 518,6 Millionen Euro. Die Stromnetz Hamburg GmbH gehört zu 74,9 Prozent dem schwedischen Energiekonzern Vattenfall und zu 25,1 Prozent der Stadt Hamburg.“ Im Durchschnitt der Jahre von 2008 bis 2012 soll dem NDR zufolge, der Gewinn bei Jährlich rund 21 Millionen Euro gelegen haben.

Damit bestätigt der NDR frühere Berichte von umweltFAIRaendern.de, siehe unten.

Damit ist klar: Was die Hamburger SPD als Risiko für Hamburg bezeichnet, ist in Wirklichkeit ein Gewinn für die Stadt Hamburg: Die vollständige Rekommunalisierung der Energienetze für Strom und Gas und außerdem der Fernwärme.

Die Angaben für das Fernwärmenetz für das Jahr 2012 fehlen immer noch, aber die Gewinne dürften noch einmal deutlich über denen des Stromnetzes liegen. In den vergangenen Jahren sind Gewinne um 60 Millionen bereits realisiert worden.

Beim Gas-Geschäft hat die gemeinsame Gesellschaft von E.on und Minderheitspartner Hamburg im letzten Jahr insgesamt über 17 Millionen Euro Gewinn gemacht.

Hier mehr Infos zur Wirtschaftlichkeit der drei Netze:

Volksentscheid Energienetze Hamburg: Über 17 Millionen Gewinn mit dem Gasnetz von E.on – Stadt Hamburg bekommt Brotkrummen

Volksentscheid Energienetze Hamburg: Vattenfall-Stromnetz – über 40 Millionen Euro Gewinn bei über 500 Millionen Euro Umsatz

Volksentscheid Energienetze Hamburg: “Das große Geschäft mit Hamburgs heißem Wasser”

 

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.