Online unterschreiben: Hamburger GewerkschafterInnen für den Energienetze-Volksentscheid – JA zu 100 Prozent!

GewerkschaftAufrufEnergienetzeAm 22. September haben wir die Wahl: Per Volksentscheid von “Unser Hamburg – Unser Netz” entscheiden wir HamburgerInnen, ob weiterhin die Atomkonzerne Vattenfall und E.on die Energienetze für Strom, Fernwärme und Gas betreiben – oder ob diese Netze wieder zu 100 Prozent in die öffentliche Hand kommen. Die Verfügung über die Netze ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur Energiewende.

Hamburger Gewerkschaftsmitglieder haben jetzt einen eigenen Aufruf zur Unterstützung des Volksentscheids gestartet. Hier kannst du den Aufruf online mit deiner Unterschrift unterstützen. Wenn du dich unten eingetragen hast, bekommst du zur Bestätigung eine Email. Erst wenn die diese Beantwortest, wird deine Unterschrift gezählt!

BITTE: Tragt unbedingt ein, in welcher Gewerkschat ihr Mitglied seid!
[emailpetition id=“5″]

Hier kannst du den Aufruf als PDF nachlesen, downloaden, ausdrucken… (PDF).

Siehe auch hier auf dieser Seite: Volksentscheid Hamburg: GewerkschafterInnen für Rekommunalisierung der Energienetze in Hamburg

Die Volkenentscheids-Initiative „Unser Hamburg – Unser Netz“ will mit dem Volksentscheid erreichen, dass die Energienetze für Strom und Fernwärme sowie Gas künftig zu 100 Prozent von der Stadt Hamburg betrieben werden sollen und nicht länger von Vattenfall und E.on.

Weiterverbreiten: Unterstütze diese Unterschriften-Aktion, in dem du das Banner herunterlädst, auf deine Seite stellst und verlinkst: http://umweltfairaendern.de/online-unterschreiben-hamburger-gewerkschafterinnen-fuer-den-energienetze-volksentscheid/

Print Friendly

Eine Antwort auf Online unterschreiben: Hamburger GewerkschafterInnen für den Energienetze-Volksentscheid – JA zu 100 Prozent!

  1. Pingback: LabourNet Germany: Treffpunkt für Ungehorsame, mit und ohne Job, basisnah, gesellschaftskritisch » Online unterschreiben: Hamburger GewerkschafterInnen für den Energienetze-Volksentscheid – JA zu 100 Prozent!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *