RENEGADE: Atom-Luft-Alarm – Niedersächsische und AKW Brokdorf evakuiert

Nicht nur die AKW Emsland, Grohnde und Unterweser sind nach dem RENEGADE-Alarm vergangenen Montag wie zunächst berichtet evakuiert worden, sondern mindestens auch das AKW Brokdorf. Das teilte Karsten Hinrichsen von der Initiative Brokdorf Akut mit. RENGEGADE-Alarm wird ausgerufen, wenn der Funkkontakt zu Flugzeugen im deutschen Luftraum nicht zustande kommt. Dann steigen Kampfflugzeuge der Bundeswehr auf, um zu prüfen, ob es sich möglicherweise um einen Terror-Angriff handeln könnte. In derartigen Fällen werden die Belegschaften in den Atomkraftwerken alarmiert und teilweise evakuiert, die Meiler bleiben aber am Netz.

Der Weser-Kurier berichtet heute zu dem Thema. Über den RENEGADE-Vorfall vom Montag hier weiter lesen: RENEGADE: AKWs wegen Luftalarm teilweise geräumt. Alles über RENEGADE-Vorfälle auf umweltFAIRaendern.

Print Friendly, PDF & Email

1 Gedanke zu „RENEGADE: Atom-Luft-Alarm – Niedersächsische und AKW Brokdorf evakuiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .