Uran in der Mongolei: Viehsterben im Abwind der Bohrstellen von AREVA?

Mit einem umfangreichen Newsletter informiert der Verein “MUNX TENGER – ewiger Himmel” über den weiteren Verlauf des Viehsterbens in der Mongolei. Es besteht der Verdacht, dass es einen Zusammenhang mit den[…]

Uran tötet – Französischer Atomkonzern AREVA in der Mongolei

Alarmierende Meldungen in Sachen Uranbergbau mit katastrophalen Folgen kommen aus der Mongolei. Dort erkundet der französische Atomgigant AREVA seit Jahren die Uranvorkommen und bereitet den Abbau vor. Die Initiative “MUNX[…]

Rohstoff Uran: Uranbergbau macht krank – ein Beispiel aus Namibia

Uranbergbau – Ausgangspunkt für die Brennstoff-Versorgung von Atomkraftwerken in aller Welt – ist ohne Umweltzerstörung und enorme Gesundheitsrisiken nicht denkbar. Während die Wirtschaft Märchen von der sauberen Atomenergie verbreitet, werden[…]

Uranbergbau mit Todesfolge: Fast 10.000 Lungenkrebstote durch deutschen Uranbergbau bei der Wismut AG

Fast 10.000 Menschen sind in Deutschland an Lungenkrebs infolge ihrer Tätigkeit im Uranbergbau der ostdeutschen Wismut AG erkrankt. Schon 1990, nach dem Ende der DDR, waren rund 5.500 Fälle von[…]

Uranbergbau: Internationale Konferenz 2014 in Freiberg/Sachsen

Weltweit wird von Unternehmen und Investoren die Suche nach Uranvorkommen vorangetrieben. Immer mehr Länder drängen, sich an dem umwelt- und gesundheitsgefährdenden Uranabbau zu beteiligen. Und immer öfter gibt es massive[…]

Dreckiger Uranabbau: Immer mehr Länder wollen mitmischen

Kasachstan, Canada, Australien, Niger, Namibia, Russland. Das sind derzeit die führenden Länder in Sachen Uranbergbau. In diesen Ländern wird derzeit mit erheblichen Umweltschäden und vielen Menschenrechtsverletzungen der Brennstoff für den[…]