Atommüll: BfE informiert über meldepflichtige Ereignisse in Endlagern

Mit einer neuen Informationsseite berichtet das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) als atomrechtliche Aufsichtsbehörde künftig über „Unfälle, Störfälle oder sonstige für die kerntechnische Sicherheit bedeutsame Ereignisse in den Endlagern Morsleben und der Schachtanlage Asse“. Die Meldungen, die hier veröffentlicht werden, stammen vom neuen staatlichen Betreiber für die Atommüll-Endlager, der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE). Zum Auftakt des neuen Portals sind zwei Meldungen von Anfang 2017 online.

Für das neue Verfahren zur Suche nach einem dauerhaften Atommülllager für hochradioaktive Abfälle hat das BfE bereits seit einiger Zeit dieses „Transparenz-Portal“ eingerichtet, auf dem umfänglich Dokumente, Schriftverkehr und weitere Informationen veröffentlicht werden, die sich auf die Ausgestaltung und den Ablauf des Verfahrens beziehen. Dieses Portal ist im Standortauswahlgesetz als Plattform geregelt. Die Daten sind hier online zu finden.

Zum Suchverfahren für ein dauerhaftes Atommülllager hat das BfE gerade eine Infobroschüre unter dem Titel „suche:X“ veröffentlicht, die hier als PDF online ist (oder auch hier downloadbar).

 

Print Friendly, PDF & Email

1 Gedanke zu „Atommüll: BfE informiert über meldepflichtige Ereignisse in Endlagern

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.