Lilo Wollny ist tot – Gorleben soll leben

„Ein starkes Herz des Widerstands hat aufgehört zu schlagen. Wir sind traurig. Wir werden ihren Scharfsinn und ihren Humor vermissen. Mit dem Tode von Lilo Wollny ist eine der Schlüsselfiguren unseres gewaltfreien Protests nicht mehr unter uns.“ Mit diesen Worten nimmt die BI Lüchow-Dannenberg Abschied. Auch das Gorleben-Archiv nimmt Anteil. Die taz nennt sie die „Mutter des Widerstands„. Mit 93 Jahren ist eine Widerständlerin gegangen, die die Proteste im Wendland gegen Atommüll und Castortransporte mitgeprägt hat. Sie hat damit ein wichtiges Stück demokratischer und sozialer Widerstands-Geschichte in der Bundesrepublik und gegen die Obrigkeit mitgeschrieben!

Die Abschiedsfeier findet am 23.11. im „Herrenhaus Salderatzen“ statt.

 

Print Friendly, PDF & Email