Vattenfall AKW Krümmel: Transformator verkauft – Abtransport folgt

Was kostet die Stillegung? Foto: Dirk Seifert
Transformator verkauft – Vattenfall AKW Krümmel. Foto: Dirk Seifert

Obwohl Vattenfall für das abgeschaltete AKW Krümmel noch keinen Stilllegungsantrag gestellt hat, wird ein wenig abgerüstet: Nachdem in Krümmel neue und kleinere Transformatoren eingebaut worden sind, wird nun ein größerer ausgebauter Transformator verkauft. Am kommenden Donnerstag (25.09.) soll der zig-Tonnen-schwere Kolloss gegen 22 Uhr abtransportiert werden.

Vattenfall klagt nicht nur vom dem Bundesverfassungsgericht auf Schadensersatz für die nach Fukushima abgeschaltete Anlage. Auch vor dem internationalen Schiedsgericht in Washington, dem ICSID, will Vattenfall insgesamt rund 3,7 Mrd. Euro erstreiten. Das ganze ist eine Maßnahme im Rahmen internationaler Investment-Schutzababkommen, wie sie auch im TTIP derzeit verhandelt werden.

Print Friendly, PDF & Email

1 Gedanke zu „Vattenfall AKW Krümmel: Transformator verkauft – Abtransport folgt

Kommentar verfassen