Internationale Konferenz gegen Uranabbau – Tansania: TeilnehmerInnen treffen in Dar Es Salaam ein

P1030762
AktivistInnen gegen Uranabbau aus dem Niger, Deutschland und Südafrika in kleiner Runde. Außerdem sind VertreterInnen aus Canada, Australien, der Schweiz und vielen anderen Ländern angereist.

uranium-tansaniaDie Internationale Urankonferenz in Tansania läuft an. Heute sind die meisten TeilnehmerInnen in Dar Es Salaam eingetroffen. Ziemlich anderes Klima hier und nach langem Flug und dem ersten kennen lernen einiger TeilnehmerInnen heißt es auch gleich wieder packen. Morgen früh geht es bereits um sechs Uhr weiter nach Dodoma und von dort in das Gebiet von Bahi, wo seit einiger Zeit Untersuchungen und Bohrungen laufen, um zu prüfen, ob die dortigen Uranvorkommen abgebaut werden können.

Wir werden dort mit vielen AktivistInnen aus der Region zusammen kommen, das Gelände ansehen und dann am Mittwoch gemeinsam im Rahmen einer Tagung Erfahrungen und Wissen austauschen. Siehe hier: Tansania und Uranabbau: In Bahi / Dodoma wird erkundet

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen