Vattenfall verkauft Energiewende: Englische Windparks werden abgestoßen

Windanlage_09
Vattenfall verkauft Windanlagen in England. Foto: Dirk Seifert

Der angeschlagene Vattenfall-Konzern steigt Schritt für Schritt aus dem Kontinental-Geschäft in Europa aus (siehe unten). Jetzt sollen die Windkraftanlagen in England verkauft werden. Darüber berichtet die Lausitzer Rundschau. „Die Anlage Ormonde vor der englischen Westküste dürfte rund 400 bis 500 Millionen Pfund (umgerechnet 480 bis 600 Millionen Euro) einbringen, verlautete aus mit der Angelegenheit vertrauten Kreisen in Stockholm.“ Der Verkauf soll im nächsten Jahr erfolgen.

Laut Interactive Investor hat Vattenfall Morgan Stanley mit den Verkaufsverhandlungen beauftragt. Vattenfall betreibt in England derzeit sechs große Windparks und hat dafür seit 2008 insgesamt rund 2,3 Milliarden Euro investiert.

Der Verkauf von Ormonde ist offenbar als erster Schritt geplant: „The first asset to come on the block is Vattenfall’s Project Ormonde, a 150 megawatt facility in the Irish Sea, the sources familiar with that transaction said. It could fetch around 400-500 million pounds ($650-$810 million), one of them said.“

Siehe auch:

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen