OH Lympia Hamburgo: Auswirkungen für Mieter, Haushalte und Umwelt….

Geldkarten-GranCanariaFeb2014416
Sport und oder Geld? Olympia-Bewerbung aus Hamburg? Foto: Dirk Seifert

Im kleinen Schnelsen hat der SPD-Distrikt einen Antrag in Sachen Bewerbung für Olympische Sommerspiele in Hamburg auf den Weg gebracht. Damit will er „Auswirkungen auf Mieter, öffentliche Haushalte und Umwelt genau untersuchen“ und stellt die Bedingung: „Kleiner Grasbrook muss in öffentlicher Hand bleiben“. Der Antrag steht hier als PDF zum download bereit. hier als PDF zum download bereit.

„Der SPD Distriktvorstand Schnelsen legt der KDV Eimsbüttel zur Weiterleitung an den Landesparteitag und an die SPD-Bürgerschaftsfraktion den nachfolgenden Antrag vor mit der Bitte um Berücksichtigung bei der weiteren Willensbildung und bei der weiteren Abstimmung der Vorgehensweise hinsichtlich Machbarkeitsprüfung, Vergabekriterien des IOK und Stakeholder-Auswirkungen“ heißt es in dem Antrag.

SIEHE auch die Seite (N)Olympia-Hamburg.

In der Begründung setzten sich die Antragsteller auch kritisch mit den bisherigen Bewertungen und Forderungen der Handelskammer auseinander. Die hatte maßgeblich Druck gemacht, um die Hamburger Politik zu einer erneuten Olympia-Bewerbung zu treiben.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen