Brand auf Atomfrachter in Hamburg – Dokumente aus der Bürgerschaft

Radioaktiv-07.jpgAm 1. Mai brannte in Hamburg der Frachter “Atlantic Cartier”. Die Hamburger Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz, um den Brand zu löschen. An Bord waren auch radioaktive Stoffe, darunter das gefährliche Uranhexafluorid. Die Hamburger Behörden verschwiegen, dass radioaktives Material an Bord war. Inzwischen befasst sich die Bürgerschaft mit den Gründen für das Schweigen der Behörden und was bei dem Brand genau passiert ist. Gestern hat ROBIN WOOD ein Verbot von Atomtransporten durch Hamburg gefordert.

Hier vier Schriftliche Kleine Anfragen von Abgeordneten der Grünen und der Linken zum nachlesen:

Siehe außerdem:

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.