Nationales Begleitgremium und der Atommüll: Schwierige Erweiterung – Öffentlichkeitsbeteiligung bei Zwischenlagerung stärken

Das Nationale Begleitgremium, eine Art unabhängiger Wächter über das neue Verfahren zur Suche nach einem dauerhaften Atommülllager, sucht die politische Debatte. Auf einer Veranstaltung will das neue Gremium nicht nur[…]

Print Friendly, PDF & Email
weiterlesen …

Atomforschungsreaktor Berlin: Beiträge zur Stilllegung mit Dialog und Konsens?

Kommt es wie in Geesthacht auch bei der Stilllegung des Atomforschungsreaktors in Berlin zu einem konsensorientierten Dialogprozess mit einer Begleitgruppe aus BürgerInnen, Initiativen und KommunalvertreterInnen? Eine erste Veranstaltung, bei der[…]

Print Friendly, PDF & Email
weiterlesen …

Vattenfall AKW Krümmel: Verunreinigte Brennelemente zu AREVA, Richland, USA

Mit dem radioaktiven Kobald60 verunreinigte Uranbrennelemente aus dem AKW Krümmel will Vattenfall vermutlich bei der AREVA in Richland, USA bearbeiten lassen. Eine der dortigen Anlagen dient der Reinigung von Uranmaterial,[…]

Print Friendly, PDF & Email
weiterlesen …

Tabu-Thema: Terror – Atomkraftwerke im Visier – Arte-TV

„Investigationsdokumentation in den vier großen, Kernenergie nutzenden Ländern Belgien, Deutschland, Frankreich und USA: Alles, was die nukleare Sicherheit berührt, ist Militärgeheimnis. Und damit bestgehütet. Wer darüber informiert, könnte gar Terroristen[…]

Print Friendly, PDF & Email
weiterlesen …

Vattenfall AKW Krümmel: Verunreinigte Brennelemente sollen in die USA

Vattenfall will zwölf Brennelemente aus dem abgeschalteten AKW Krümmel in die USA transportieren. Die Brennelemente waren zwar nicht im Reaktoreinsatz, sind aber mit Kobalt 60 belastet. Vattenfall hatte geplant, diese[…]

Print Friendly, PDF & Email
weiterlesen …

Atommülllager ASSE II: Kontroverse um neue Struktur der Öffentlichkeitsbeteiligung

Seit längerem verläuft der öffentliche Begleitprozess beim Atommülllager ASSE II unrund. Verschiedene Sachprobleme im Zusammenhang mit der geplanten Rückholung der dort eingelagerten Atommüllfässer haben zu Kontroversen nicht nur mit dem[…]

Print Friendly, PDF & Email
weiterlesen …

Konsensorientierter Dialog Atomforschungszentrum Berlin – Der Aufschlag ist gemacht

Stilllegung der Atomforschungsanlage des Helmholtz-Zentrum-Berlin (HZB): „Wir möchten vor und während des Rückbauprojekts mit Bürgerinnen und Bürgern in Berlin und Brandenburg, mit Initiativen, Verbänden und politischen Parteien in einen echten[…]

Print Friendly, PDF & Email
weiterlesen …

BUND Delegierten-Versammlung zu Atomausstieg und zukünftiger strategischer Rolle in der Atommüll-Politik

Das Thema Atomenergie beschäftige die Bundesdelegiertenversammlung des BUND am letzten Wochenende in Berlin. Mit großer Mehrheit beschloss der Umweltverband einen Antrag zum „Atomausstieg und zukünftige strategische Rolle des BUND in[…]

Print Friendly, PDF & Email
weiterlesen …

Schade Vattenfall: Eilantrag wegen Stromnetz-Rekommunalisierung in Berlin abgelehnt

Vattenfall ist in Berlin mit einem Eilantrag gegen das laufende Vergabe-Verfahren für das Stromnetz gescheitert. Der Tagesspiegel schreibt: „Das Land sucht einen neuen Betreiber fürs Stromnetz – laut Koalitionsvertrag einerseits[…]

Print Friendly, PDF & Email
weiterlesen …

Atommülllager Morsleben: „Einfallstor für Misstrauen“ – Nichts geht vorwärts – Nationales Begleitgremium fordert Bürgerbeteiligung

37.000 Kubikmeter Atommüll lagern im maroden Salzstock Morsleben bei Magdeburg/Helmstedt. Nach der Wiedervereinigung hat die Bundesrepublik das Lager von der DDR übernommen. Während sonst alles im Osten abgeschaltet und eingemottet[…]

Print Friendly, PDF & Email
weiterlesen …

Atompolitische Forderungen an eine neue Bundesregierung

In einem gemeinsamen Brief an die Grünen Regierungs-SondiererInnen haben die BI Lüchow Dannenberg und die AG Schacht Konrad gefordert, den Atomausstieg und die Atommüllprobleme nicht zu vergessen. Diese Themen dürfen[…]

Print Friendly, PDF & Email
weiterlesen …

Das Klima und Hamburg: Raus aus der Kohle! Aktion vor dem Rathaus

Rote Linie gegen Kohle vor dem Hamburger Rathaus. Während in Bonn die UN-Klimakonferenz tagt, haben rund 80 Aktive des BUND, der Infostelle Klimagerechtigkeit der Nordkirche, des Hamburger Gegenstroms und anderer[…]

Print Friendly, PDF & Email
weiterlesen …